Was man bei Haarshampoos beachten muss - die beste Pflege fürs Haar

Für eine optimale Haarpflege sollten Haarshampoos speziell auf den Haartyp abgestimmt werden, damit die Wirkstoffe gezielt wirken können


Umwelteinflüsse und das tägliche Styling können das Haar ganz schön belasten - die täglichen Strapazen schädigen das Haar und lassen es schnell ungesund aussehen. Soll das Haar in neuem Glanz erstrahlen, dann kommt es auf die richtige Pflege an.

Die Grundlage der Haarpflege: das Haarshampoo

  • Sich unter der Vielzahl der angebotenen Shampoos zu entscheiden ist nicht immer leicht. Der Preis eines Shampoos sagt nicht immer auch etwas über die Qualität aus. Wichtig ist es, dass die Inhaltsstoffe des gewählten Produktes auf die Beschaffenheit der Haare abgestimmt sind - sonst kann die tägliche Haarwäsche das Haar noch zusätzlich belasten.
  • Ist das Haar beispielsweise fettig, dann werden die Talgdrüsen durch häufige Haarwäschen zu einer noch stärkeren Fettabsonderung angeregt. Das Ergebnis: Das Haar fettet schneller nach. Ein erfahrener Friseur kann helfen, ein Haarshampoo zu finden, das - aufgrund seiner Inhaltsstoffe - für die tägliche Haarpflege geeignet ist und ein zu schnelles Nachfetten der Haare verhindert.

Die Qual der Wahl - das richtige Shampoo finden

  • Grundsätzlich sollte man die Haarstruktur kennen, um das richtige Haarshampoo auswählen zu können. Ob fettig, trocken, schuppig oder strapaziert - sind die Pflegestoffe auf den Haartyp abgestimmt, dann können sie dem Haar ein gesundes Aussehen, Glanz und verbesserte Kämmbarkeit verleihen. Wer auf der Suche nach einem neuen Shampoo ist und seine Haarpflege umstellen möchte, der sollte das Haar zunächst von sämtlichen Rückständen der alten Pflegeserie befreien.
  • Dazu eignen sich Haarshampoos mit einer guten Reinigungskraft - so könnte (beispielsweise) ein Peeling-Shampoo verwendet werden. Die hohe Reinigungswirkung dieser Haarshampoos befreit das Haar von den unliebsamen Rückständen, sie sollten aber mit Vorsicht - und nicht zu häufig - angewendet werden, sonst trocknen die Haare schnell aus.

Was ist drin im Haarshampoo?

  • Die Inhaltsstoffe müssen auf der Verpackung angegeben werden. Ein herkömmliches Shampoo enthält unter anderem Wasser, Stabilisatoren, Verdickungsmittel, Konservierungsmittel, Duft- und Farbstoffe. Je nach gewählter Haarpflege sind weiterhin Pflegestoffe - wie beispielsweise Öle, Lecithin, Lanolin, Collagen- und Kreatinhydrolysate - im Shampoo enthalten. Allergiker sollten unbedingt auf die Zusammensetzung des Haarshampoos achten und gegebenenfalls einen Hautarzt oder Apotheker fragen, welches Shampoo für sie geeignet ist.