Sonnenrollos gegen die störende Strahlung auf Autoreisen

Wer sein Baby im Maxi Cosi vor der Sonne schützen will, sollte sich Sonnenrollos beim Händler beschaffen.


Kennen Sie es auch? Sie fahren mit Sack und Pack sowie der ganzen Rasselbande in den Urlaub und verzichten dabei auf Flugzeug oder Zug. Gerade, wenn es nach Italien oder Österreich gehen soll, gibt es auf langen Autoreisen schnell Gequängel auf der hinteren Sitzreihe. Wann sind wir da? Ich muss mal auf die Toilette! Ich habe Durst! Können wir bei McDonalds halten? Unter all diesen Forderungen und zwischen all der Meckerei gibt es allderings noch Anliegen, die ernst genommen werden sollten. Denn wer den ganzen Tag auf der Autobahn unterwegs ist, der wird hin und wieder von der tiefstehenden Sonne, die durchs Seitenfenster hineinscheint geärgert werden.

Volltönung der Scheibe unnötig
Gerade bei Kindern, die noch in der Transportschale angeschnallt sitzen müssen, ist es besonders unangenehm wenn diese der Sonne nicht ausweichen können. Zum Glück aber gibt es neben vollgetönten Scheiben eine andere Alternative, wie die heiße Sonnenstrahlung durch die Seitenfenster vermieden werden kann. Sonnenrollos sind einfach an der Scheibe zu montieren und lassen sich wie herkömmliche Rollos einfach ausfahren, wenn die Sonne zu stark sein sollte. Somit kann man ganz einfach dem Problem entkommen und auch so die Innentemperatur im Auto gering halten.

Schutz von oben
Sonnenrollos gibt es allerdings nicht nur für die Seitenfenster. Auch für das Schiebedach ist solch ein Sonnenschutz geeignet. Denn auch von oben kann die Sonne störend und heiß auf den Fahrer einbrennen. Dieser kann sich, sollte er sich ein Sonnenrollo besorgt haben, mit einem Handgriff vor einem roten Nacken oder Verblendungen schützen.

Flexibel zu befestigen
Die Sonnenrollos sind in verschiedenen Größen im Internet oder beim Händler für Autozubehör zu erhalten. Sie werden mit Hilfe von zwei oder mehreren Saugnäpfen an der Scheibe befestigt und können problemlos abgenommen werden. Auch im Design gibt es differenzierte Auswahlmöglichkeiten. Wer Kinder hat, wird sicherlich auf das ein oder andere verspielte Motiv zurückgreifen wollen.