Notruftaste bei Seniorenhandys: Eine sinnvolle Erfindung

Neben einfacher Handhabung und spezieller Funktionalität für die Zielgruppe bieten Seniorenhandys nun auch eine praktische Notruftaste.


Mobiltelefone gehören in der Zwischenzeit weltweit zum kommunikativen Teil des Lebens dazu. Nicht nur, dass es bereits zu einem gewohnten Luxus gehört, überall unterwegs erreichbar zu sein und bei Bedarf anrufen zu können. Gesellschaftlich wird es in der Zwischenzeit ebenso erwartet, über eine mobile Nummer zu verfügen und auch außerhalb der heimischen vier Wände erreichbar zu sein. Neben den kommunikativen Funktionen des Telefonierens und des Schreibens von Mitteilungen verfügen Handys seit langem über weitere nützliche Funktionen. Dies kann der Schrittzähler für Jogger sein, eine Kamera zum spontanen Festhalten von Momenten oder eben eine Notruftaste für Senioren.

Notruftaste bei Handys als sinnvolle Erweiterung

  • Senioren rücken generell als interessante Zielgruppe unter den Konsumenten in das Blickfeld von Unternehmen. Immer mehr Dienstleistungsgesellschaften und Produktionsbetriebe erkennen, dass ältere Menschen durchaus ein reges Konsuminteresse haben, wenn ihnen entsprechend sinnvolle Produkte für ihr Leben und ihre Bedürfnisse angeboten werden.
  • So ist es kein Wunder, dass seit einiger Zeit Mobiltelefone den Markt erobern, die speziell auf Senioren zugeschnitten sind. Diese Handys sind von ihrer Konzeption her durchaus eine Bereicherung in der Produktwelt für Senioren. Herkömmliche Handys sind häufig für ältere Menschen nicht sonderlich geeignet. Die Vielzahl an Funktionen sowie die Menüführung sind undurchsichtig und verwirrend. Das Display ist häufig nicht klar genug und die Wahltasten ohne Lesebrille kaum zu erkennen.

Moderne Seniorenhandys gehen auf die Wünsche ihrer Zielgruppe ein

  • Das Display erleichtert das Erkennen von Zahlen und geschriebenen Mitteilungen wesentlich im Vergleich zu anderen Handys. Die Tasten sind großzügig gestaltet und das Mobiltelefon in jeder Hinsicht leicht zu bedienen. Zumeist wird auf die Kompatibilität mit Hörgeräten geachtet und zudem eine praktische Ladestation mitgeliefert. Diese verhindert umständlichen Kabelsalat ebenso wie das Verlegen des Mobiltelefons in den heimischen vier Wänden.
  • Doch die wohl sinnvollste Erfindung für Senioren und deren Angehörige ist bei diesen Mobiltelefonen wohl die Notruftaste. Selbstverständlich geht es bei dem Kauf eines Handys zunächst einmal um die generelle Erreichbarkeit als auch das Nutzen der vielen herkömmlichen Annehmlichkeiten der mobilen Telefonie. Aber mit dieser zusätzlichen Funktion wird Senioren ein hohes Maß an zusätzlicher Sicherheit als auch Lebensfreiheit gegeben. Egal wo, ob zu Hause oder auf einem Spaziergang, kann mit der Notruftaste die Hilfe von zuvor ausgewählten Personen angefordert werden, wann immer dies notwendig ist.
  • Schnell ist mal was passiert: Ein kleiner Ausrutscher im Badezimmer oder ein kurzes Stolpern auf dem Spaziergang kann für Senioren zu schwerwiegenden Verletzungen und lebensgefährlichen Situationen führen. Dennoch möchte selbstverständlich keiner unter den älteren Menschen ständig mit liebevollen Verwandten im Schlepptau die Zeit verbringen oder am Küchentisch sitzend Däumchen drehen. Senioren möchten selbstständig und frei das Leben genießen und an den vielfältigen Annehmlichkeiten des Seins spontan teilhaben. Genau dies ermöglicht die kleine Hilfestellung und Rückversicherung im Fall der Fälle mittels der Notruftaste bei Seniorenhandys.