Mit Excel einen Maschinenbelegungsplan erstellen

Schritt für Schritt zum Excel Maschinenbelegungsplan - wie Sie einen Balkenplan sinnvoll ordnen und mit den Tücken des Programms fertig werden.


Ein Maschinenbele- gungsplan, auch Gantt-Diagramm oder Balken- plan genannt, ist eine Grafik, welche die zeitliche Abfolge und Über- schneidung verschiedener Aktivitäten darstellt. Entlang der horizontal verlaufenden Zeitachse, können so sehr einfach Produktionsabläufe in einem Excel Maschinenbelegungsplan geordnet werden. Die Möglichkeiten die Excel bietet sind jedoch begrenzt und wenig komfortabel. Daher sollte von Anfang an über die Möglichkeit nachgedacht werden, auf kostenpflichtige Software zurückzugreifen die speziell für die Erstellung von Maschinenbelegungsplänen programmiert wurde. Diese Programme bieten einen größeren Funktionsumfang und mehr Komfort und sind oft auch in einer kostenlosen Shareware Version erhältlich (zum Beispiel unter winload.de/download/51062/Office,Business/Organizer,Kalender/Win-Plantafel.1.0.html).

 

 

Excel richtig nutzen

  • Falls Sie sich trotzdem dazu entschließen sollten mit Excel (oder dem gleichwertigen und kostenlosen LibreOffice) zu arbeiten, legen Sie eine neue Tabelle für Ihren Excel Maschinenbelegungsplan an. In die Zellen am linken Rand, beginnend mit der Zelle A4 schreiben Sie die Namen oder Nummern Ihrer Produktionsmittel. Alle Spalten rechts der Spalte A sollten Sie jetzt auf eine Spaltenbreite von 0,7 Zentimetern einstellen. Dies tun Sie indem Sie die Spalten markieren und dann mit der rechten Maustaste auf die Spaltennamen klicken. Im sich öffnenden Kontextmenü steht dann die Option 'Spaltenbreite' zur Verfügung.

 

  • Anschließend können Sie diese schmal eingestellten Spalten mit für Ihren Produktionsprozess sinnvollen Zeiteinheiten überschreiben. In den Zeilen Eins und Zwei können Sie diese Zeiteinteilungen dann wiederum mit Kalenderwoche und Monat überschreiben, indem Sie die entsprechende Anzahl von schmalen Zellen verbinden. Anschließend können Sie, beginnend mit der Zelle B4, Ihre Produktionsprozesse eintragen. Dazu sollten Sie den Namen des Auftrags in die gewünschte Zelle eintragen und dann der vorraussichtlichen Dauer des Auftrags links davon weitere Zellen markieren.

 

  • Alle Zellen sollten Sie jetzt mit einer gemeinsamen Hintergrundfarbe versehen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die markierten Zellen klicken und die Option 'Zellen formatieren' auswählen. Jetzt können Sie die farbigen Zellen, wenn Sie diese erneut markieren, frei in Ihrem Excel Maschinenbelegungsplan verschieben.

 

Lassen Sie sich Zeit

  • Während Sie Ihren Excel Maschinenbelegungsplan erstellen, sollten Sie daran denken, dass Sie Ihn möglicherweise jahrelang verwenden können. Wenn Sie erst einmal eine gute Vorlage geschaffen haben, wird die Planung Ihrer Produktion in Zukunft viel schneller gehen. Es lohnt sich also etwas Zeit zu investieren, denn mit Ruhe und Geduld kann jeder einen einwandfrei funktionierenden Excel Maschinenbelegungsplan entwerfen.