Mit dem Infrarot Heizgerät effizient heizen

Vor allem bei Wind und Wetter ist ein Infrarot Heizgerät ein unbedingtes Muss bei jedem Campingurlaub. Mithilfe dieser Wärmeerzeugung lässt sich energiesparend das Raumklima verbessern.


Jeder Camper weiß, wie wertvoll ein Infrarot Heizgerät ist, wenn draußen Nässe und Kälte ihr Unwesen treiben und man drinnen mit Ungemütlichkeit geradezu überschüttet wird. Ein Infrarot Heizgerät kann zwar das nasse und kalte Wetter nicht vertreiben, die Ungemütlichkeit aber schon. Einmal angeschaltet entwickelt sich eine spürbar angenehme Wärme, die sich wohlig im ganzen Raum verteilt.

Der Effekt der Infrarotstrahlen
Infrarotstrahlung wird im weitesten Sinne zur Wärmeerzeugung benutzt, dabei wirkt diese Strahlung genau wie die der Sonne auch: Dort, wo sie auftrifft, wird direkt eine Erwärmung spürbar.
Tatsache ist demnach, dass ein Infrarot Heizgerät eine besonders energiesparende Methode ist, um einen Raum aufzuheizen, weil die aus dem Gerät austretenden Infrarotstrahlen ohne jeglichen Energieverlust auf dem Körper auftreffen können. Für die Übertragung wird nämlich kein zusätzlicher Energieträger benötigt, der die Wärme möglicherweise verlorengehen lässt. Das bedeutet gleichzeitig, dass lediglich Oberflächen aufgeheizt werden, die Lufttemperatur an sich aber nicht ansteigt. Auf diese Weise entwickelt sich im Raum ein besonders angenehmes Klima, denn die Wärme wird folglich nur da produziert, wo man sie auch benötigt. Nebenbei hat man auch noch den Vorteil, dass mithilfe eines Infrarot Heizgerätes Zugluft vermieden wird und kaum Staub aufwirbelt – nicht nur für Allergiker eine wahre Verbesserung!

Flexibel an Ort und Stelle
Ursprünglich war das Infrarot Heizgerät für das energieeffiziente Aufheizen großer Hallen vorgesehen, doch inzwischen gibt es für fast alle Raumgrößen die passenden Geräte. Bewährt hat es sich vor allem beim Campingurlaub. Viele Wohnwagenbesitzer mögen nämlich die trockene Luft aus der bereits integrierten Heizung nicht, steigen daher auf die Alternative um. Außerdem kann auch im Vorzelt solch ein tragbares Heizgerät aufgestellt werden, denn mit durchschnittlich 15 Kilogramm ist es relativ handlich und lässt sich somit im Raum jederzeit umstellen. Auf diese Weise kann man sich in dem ja doch eher zugigen Vorzelt ebenfalls gemütlich niederlassen.
Dank der durchaus überzeugenden Vorteile haben sich viele auch in den eigenen vier Wänden für ein Infrarot Heizgerät entschieden. Gerade während der Wintermonate nimmt der Absatz jährlich immer weiter zu – Tendenz steigend.