Mac Task Manager benutzen: Hilfreiche Tipps

Um den Mac Task Manager benutzen zu können muss dieser als Erstes aufgerufen werden, auch für dieses Tool gibt es hilfreiche Tipps


Nicht nur unter Windows gibt es einen Taskmanager, auch bei einem Mac OS X System steht dem Benutzer ein kleines hilfreiches Tool zur Verfügung. Die Aktivitätsanzeige erfüllt im Großen und Ganzen die gleiche Funktion wie der Taskmanager, um den Mac Task Manager benutzen zu können, muss die Funktion mit der Tastenkombination Apfel, Alt und Esc als Erstes aktiviert werden. Eine weitere Möglichkeit zum Aufrufen ist der normale Weg über: Programme -> Dienstprogramme -> Aktivitätsanzeige. Auch für den Task Manager beim Mac gibt es einige hilfreiche Tipps und Tricks, mit denen das Tool effektiver verwendet werden kann. Die textbasierende Anzeige ist sehr detailliert und wird in Echtzeit aktualisiert, alle Veränderungen werden somit schnell und einfach aufgezeichnet.

Welche Möglichkeiten gibt es beim Mac Task Manager benutzen?

  • Genau wie unter Windows lassen sich auch bei einem Apple Mac OS X mit dem Task Manager alle Prozesse und Tasks, die gerade laufen beobachten und analysieren. Der Benutzer bekommt durch dieses kleine aber sehr hilfreiche Tool verschiedene Informationen zur CPU, zum Speicher, zur Festplattenaktivität und zum Netzwerk.
  • Im Gegensatz zu Windows sollten laufende Programme aber nicht mit dem Task Manager beendet werden. Um ein Programm zu beenden, muss der Benutzer über den Finder das Programm "Programme sofort beenden“ ausführen.
  • Beim Mac Task Manager benutzen kann die Anzeige genau an die eigenen Bedürfnisse über das Menü angepasst werden. Der Benutzer kann somit jederzeit bestimmen, was er sehen möchte und wie detailliert er es sehen möchte.

Tipps und Ticks für den Umgang mit dem Mac Task Manager

  • Beim Mac Task Manager benutzen können verschiedene Situationen analysiert und auch zahlreiche Probleme gelöst werden. Der Benutzer sieht auf einen Blick, wie der Computer ausgelastet ist und an welcher Stelle es im Moment Probleme gibt. Unbekannte Prozesse können mit dem Task Manager problemlos identifiziert werden, auf Wunsch kann jeder laufende Prozess sofort manuell beendet werden.
  • Die detaillierte Anzeige kann unter anderem auch als Benchmark-Tool eingesetzt werden. Verschiedene Änderungen an der Hardware oder an der Software können einfach und schnell verglichen werden. Auf Wunsch kann die Anzeige auch im Dock angezeigt werden.
  • Um das zu erreichen, muss der Benutzer mit dem Control-Klick auf "Dock item" gehen und eine gewünschte Anzeige (zum Beispiel die Festplattenaktivität) auswählen und im Dock anzeigen lassen.
  • Im Klappmenü der Symbolleiste kann der Benutzer natürlich auch wählen, ob er alle Prozesse oder nur seine eigenen Prozesse sehen möchte. So lässt sich auch herausfinden, inwiefern Programme von anderen Benutzer die Leistung beanspruchen.