Haus verkaufen trotz Kredit: Die verschiedenen Möglichkeiten

Um ein Haus zu verkaufen trotz Kredit, bedarf es dem Wissen über Ihre Rechte als Kreditnehmer. Sie sollten bei der Kalkulation alle auf Sie zukommenden Kosten berücksichtigen und die aktuellen Zinssätze nicht außer Acht lassen.


Ein Eigenheim ist der Traum vieler Menschen. Wird der Hauskauf mit einem Kredit finanziert, verpflichtet sich der Käufer jedoch für Jahre diesen abzubezahlen. Wenn der Betroffene jetzt durch berufliche Umstände umziehen muss oder aus etwaigen Gründen das Haus verkaufen möchte, muss er sich auf verschiedene Rechtsgrundlagen beziehen. Unter Berücksichtigung dieser ist es jedoch kein Problem, das Haus zu verkaufen trotz Kredit.

Ihre Rechte beim Immobilien-Verkauf

  • Grundsätzlich haben Sie beim Verkauf einer Immobilie das Sonderkündigungsrecht. Die Bank muss akzeptieren, dass es Ihnen möglich ist, die Schuld sofort abzubezahlen.
  • Die bisher gängige Zehn-Jahres-Frist wurde aufgehoben. Nun muss nicht mehr gewartet werden, um eine Hypothek sofort auflösen zu können.
  • Der Erlös durch den Verkauf des Hauses kann dazu verwendet werden, den Kredit zu bezahlen. In der Regel werden Sie noch weitere Geldmittel beisteuern müssen.

Realistisch kalkulieren: Vorfälligkeitsentschädigung

  • Sie müssen damit rechnen, dass Zinsen, welche über die Jahre eigentlich an die Bank abgeführt worden wären, trotzdem eingefordert werden. Das ist die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung.
  • Abhängig von der Restlaufzeit und natürlich dem Restbetrag liegt die Vorfälligkeitsentschädigung oft über 1000 Euro. In manchen Fällen hat die Bank nicht das Recht dazu, Entschädigungen zu verlangen. Läuft der Kredit beispielsweise seit über zehn Jahren, dann ist der Kreditnehmer von diesen Zahlungen zu befreien.

Übernahme des Kredits durch Käufer

  • Ist der momentane Zinssatz für Häuser-Darlehen niedrig, kann es für den Käufer der Immobilie interessant sein, den Kredit zu übernehmen. Gute Konditionen werden gern gesehen, besonders wenn in der Zukunft mit einem höheren Zinssatz zu rechnen ist.
  • Es kann auch sein, dass der neue Kreditnehmer schlechtere Konditionen bekommt, als Sie damals beim Vertragsabschluss galten. Hier ist Verhandlungsgeschick gefragt.
  • Bedingung dafür ist jedoch, dass Ihre Bank der Kreditverlagerung in vollem Umfang zustimmt. Hier zählt vor allem die Bonität des neuen Immobilien-Eigentümers.

Fazit: Haus verkaufen trotz Kredit

  • Im Gegensatz zu früher ist es heute kein Problem, ein Haus zu verkaufen trotz Kredit. Es ist jedoch ratsam, genau zu kalkulieren, um genügend Geld für die Kreditablöse bereitzuhalten.
  • Ob man jetzt das Sonderkündigungsrecht wahrnimmt und den Kredit sofort abbezahlt oder dem Käufer die Hypothek verschreibt, muss abgewägt werden. Versäumen Sie es nicht, sich ausführlich beraten zu lassen.