Haare glätten – Die richtige Technik ist entscheidend

Manche Frauen würden alles für eine Lockenpracht geben. Die, die sie haben, leiden hingegen oft unter ihrer unbezähmbaren Mähne. Für die einen wie für die anderen gibt es Mittel und Wege. Möchten Sie Ihre Haare glätten, haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten.


Einst war das Bügeleisen für viele Frauen das einzige Hilfsmittel zur Glättung der Haare. Dieses Verfahren hatte allerdings nicht nur einen unangenehmen Brandgeruch zur Folge, sondern schädigte auf Dauer auch das Haar bedenklich. Dank neuer Techniken gibt es heute weitaus haarfreundlichere Methoden. Wer sich die Haare glätten will, kann dies kurzzeitig oder dauerhaft tun.

Haare glätten durch die richtige Pflege

  • Krauses Haar neigt oft zu Trockenheit. Um es weicher und glatter zu machen, können Sie auf spezielle Anti-Frizz Shampoos oder eine Haarkur zurückgreifen. Letztere wird nach der Wäsche einfach in das noch leicht feuchte Haar einmassiert.
  • Um die Haare zu glätten, ist auch die Verwendung einer Spülung nach jeder Haarwäsche empfehlenswert. Damit der Ansatz nicht fettig wird, sollte diese lediglich in den Längen und Spitzen verteilt werden.
  • Beim Föhnen der Haare ist eine Rundbürste unabdingbar. So kann das Haar in die Länge gezogen werden und behält anschließend seine geschmeidige Form.

Schnelles Glätten mit dem Glätteisen

  • Das Glätteisen gehört zur beliebtesten Anwendungsform. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, das Haar nicht zu lange der Hitze auszusetzen. Ebenso ist der Einsatz des heißen Eisens für poröses und splissiges Haar eher ungeeignet.
  • Achten Sie bei der Auswahl des richtigen Glätteisens auf die Beschichtung. Um Haare zu glätten, eignet sich ein Überzug aus Keramik oder Teflon am besten. Auf reine Metallplatten sollten Sie hingegen verzichten.
  • Vor der Anwendung des Glätteisens sollte das Haar mit einem feuchtigkeitsspendenden Mousse, Spray oder Fluid behandelt werden. Diese schützen es nicht nur vor dem Austrocknen, sondern sorgen auch dafür, dass die Haare ihre Form behalten.
  • Wichtig ist, nicht das ganze Haar auf einmal zu glätten, sondern möglichst nur einzelne Strähnen zu behandeln. Beginnen Sie dabei mit der unteren Haarpartie und arbeiten Sie sich dann zum Deckhaar hinauf.

Haare dauerhaft glätten

  • Eine Methode, dauerhaft seine Haare zu glätten, sind chemikalische Mittel. Die synthetischen Stoffe verändern nicht nur die Grundstruktur des Haares, sondern lassen es auch strahlender erscheinen.
  • Eine chemische Glättung sollten Sie jedoch nie selbst vornehmen, sondern immer bei einem fachkundigen Frisör durchführen lassen. Über den Einsatz chemischer Produkte, und worauf Sie achten müssen, können Sie sich unter www.hairweb.de informieren.