Gebetswürfel basteln: Anleitung

Wenn Kinder und Jugendliche es langweilig finden, Gebete nur aus Büchern zu lesen und wieder zu geben, ist es eine gute Alternative einen Gebetswürfel basteln zu wollen.


Ein Gebetswürfel ist ein Würfel, bei welchem auf allen Seiten ein Gebet abgebildet ist. Diese Würfel gibt es in verschiedenen Größen und Materialien. Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie aus Pappe oder Papier einen Gebetswürfel basteln können.

Was alles für einen Gebetswürfel benötigt wird

Um einen solchen Gebetswürfel basteln zu können, brauchen Sie einen Bastelbogen aus Pappe oder Sie verwenden etwas stärkere Pappe. Dann brauchen Sie noch Klebstoff und eine Schere. Was natürlich mit am Wichtigsten ist, sind die Gebetssprüche. Überlegen Sie sich schon vorher, welche Sprüche Sie auf den Würfel bringen wollen. Beziehen Sie dazu ihre Kinder mit ein, wenn diese den Gebetswürfel auch mit nutzen sollen.

Das Aufzeichnen der Würfelflächen

Zuerst müssen Sie sich eine Bastelvorlage erstellen. Wenn Sie dazu keine passende im Internet finden, können Sie diese auch ganz leicht selber machen. Nehmen Sie sich dafür ihre Pappe zur Hand und zeichnen mit einem Bleistift und einem Lineal insgesamt sechs Würfelflächen auf. Dabei müssen vier Würfelflächen untereinander liegen. Diese Flächen sollten mindestens sechs mal sechs Zentimeter groß sein. Diese vier Vierecke müssen dicht an dicht gezeichnet werden. An den zweiten Würfel von oben wird nun rechts und links ein weiterer Würfel eingezeichnet. Wieder mit den Maßen sechs mal sechs Zentimeter. An dem unteren und oberen Würfelflächen lassen Sie links, rechts und oben noch einen kleinen Überstand stehen. Dieser dient dann zum zusammen kleben des Würfels. Aber auch an den beiden Würfel an der Seite müssen solche Überstände gezeichnet werden.

Das Basteln des Gebetswürfels

Um einen Gebetswürfel basteln zu können, schneiden Sie zuerst ihre gerade aufgezeichnete Bastelvorlage aus. Jetzt wird es auch schon Zeit, ihre Gebetssprüche auf den Würfel zu schreiben. Dafür können Sie ihren Würfel so gestalten, wie Sie möchten. Malen Sie doch zum Beispiel ein passendes Bild mit auf den Würfel. Oder lassen Sie ihre Kinder den Würfel mit gestalten. Wenn dies dann erledigt ist, müssen Sie den Würfel nur noch vorsichtig falten und dann zusammen kleben.

Gebetswürfel Tipps

Gebetswürfel sind auch ein beliebtes Geschenk, gerade zur Taufe, Kommunion oder Konfirmation. Sehr beliebt sind hier auch Tischgebete. Suchen Sie sich kurze und leicht verständliche Gebete aus. Machen Sie das Würfeln zum Ritual. Sie können ihren Gebetswürfel auch von ihrem Pfarrer segnen lassen, somit sind die Bedeutung und die Wirkung noch größer. Sie können auch mehrere Gebetswürfel basteln, denn eine Vielzahl von Gebetswürfel kann ja nicht schaden. Wenn Sie Gäste erwarten, legen Sie einfach einen Gebetswürfel auf den Tisch und Sie werden sehen, dass auch scheinbar "unreligiöse" Gäste diesen Würfel würfeln werden.