Diagonale eines Rechtecks berechnen - so geht's

Wenn man die Diagonale eines Rechtecks berechnen möchte, findet der Satz des Pythagoras Anwendung.


Um die Diagonale eines Rechtecks zu berechnen benötigt man die exakte Länge der Seiten. Ein Rechteck besteht aus zwei mal zwei identischen Seiten (a und b) die sich gegenüber liegen. Es hat außerdem vier Ecken die rechte Winkel sind. Die Diagonale (c), die gesucht wird, teilt dieses Rechteck in zwei gleich große Dreiecke mit einem rechten Winkel. Deshalb kann der Satz des Pythagoras Anwendung finden. Dieser lautet:

a² + b² = c²

Um die Diagonale eines Rechtecks zu brechnen benötigt man nun die Würzel aus dieser Formel.

Ein BeispielAngenommen a = 3 und b = 4, dann lautet die Rechnung also Wurzel aus 3² + 4² = (3 x 3 + 4 x 4) = 25 und die Wurzel aus 25 = 5. Der Wert der Diagonale beträgt somit also 5 und schon hat man die Diagonale des Rechtecks berechnet.