Diät für Kinder: Eltern müssen Vorbild sein

Anstatt einer herkömmlichen Diät für Kinder sollten Eltern eher eine Ernährungsumstellung anstreben, um ihren Kindern Normalgewicht zu ermöglichen. Das Wichtigste dabei: Verbieten Sie Ihren Kindern nicht das Essen und motivieren Sie sie zu einer gesunden Ernährung.


Sollte der Nachwuchs tatsächlich überschüssiges Fett ansetzen, ist schnelles Handeln gefragt. Eine gute Idee wäre es, den Kinderarzt oder einen Ernährungsberater aufzusuchen, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Wie bei Erwachsenen ist bei Kindern das Zusammenspiel von Ernährung und Bewegung entscheidend. Eine andere Möglichkeit ist, das Kind bei einem Sportverein anzumelden, da es dort auch neue Freunde finden kann und sich nicht zu Hause abkapselt. Der Nachwuchs sollte jedoch nicht gezwungen werden, da er sonst das Betreiben von Sport als eine Art Bestrafung ansieht. Es ist wichtig, weiterhin die Bedürfnisse der Kleinen zu respektieren und sie zu motivieren.

Vorbildfunktion der Eltern

  • Die Eltern spielen eine große Rolle, wenn es um das Entstehen beziehungsweise Bekämpfen von Übergewicht bei Kindern geht. Es gelten oft keine festgelegten Fernsehzeiten oder geregelte Mahlzeiten, obwohl diese wichtig für die Kinder sind, um Routine in ihr Essverhalten zu bringen.
  • Ohne eine gewisse Regelmäßigkeit verbringen Kinder und Jugendliche oft mehrere Stunden vor dem Fernseher und essen zwischendurch viele kalorienreiche Mahlzeiten und Süßigkeiten. Eltern sollten mit gutem Beispiel vorangehen und eine Vorbildfunktion einnehmen, indem sie sportliche Betätigungen zusammen mit ihren Kindern durchführen und sich gemeinsam mit ihnen ausgewogen ernähren.
  • Leben die Eltern dem Kind die Übergewichtigkeit vor, sieht es oft keinen Grund, sein Verhalten umzustellen, da die Eltern ja schließlich auch damit klarkommen. Auch sollten Eltern nicht grundsätzlich mit dem Auto fahren, um ihre Kinder zum Beispiel zu Freunden oder zur Schule zu bringen. Ist der Weg nicht allzu weit, ist es viel gesünder, das Fahrrad zu nehmen oder zu Fuß zu gehen.

Die richtigen Nahrungsmittel in den richtigen Mengen

  • "Wenn du deinen Teller nicht leer ist, scheint morgen nicht die Sonne!" Diese alte Floskel hat woh jeder nicht nur einmal in seiner Kindheit zu hören bekommen. Dabei werden die Kinder dazu angetrieben, über ihr angeborenes Sättigungsgefühl hinaus zu essen. Mit der Zeit geht so das Gefühl der Kinder für ihren Körper verloren.
  • Meistens werden die Sprösslinge für das Leeressen eines Tellers sogar mit Fernsehen oder Zeit am Computer belohnt. Eltern sollten auf das Sättigungsgefühl ihrer Kinder Rücksicht nehmen und diese Affinität für elektronische Medien und Bequemlichkeit zu Hause nicht fördern.
  • Da Kinder sich noch im Wachstum befinden, brauchen sie viele wichtige Nährstoffe, weshalb ihnen nicht ganze Mahlzeiten entzogen werden sollten. Auch Blitzdiäten müssen bei Kindern vermieden werden, da die radikale Gewichtsabnahme dem noch unterentwickelten Organismus schadet.
  • Zwar sollte die Zufuhr von fett- und zuckerreicher Nahrung herabgesetzt werden, doch ist es gesundheitsfördernder, dem Kind als Gegenleistung Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse, Vollkorn- und Milchprodukte schmackhaft zu machen. Keinesfalls gilt diese Ernährungsumstellung als Strafe, sondern es sollte dem Kind erklärt werden, dass es wichtig für seine Gesundheit ist. Das Kind braucht außerdem nicht auf seine Lieblingsgerichte zu verzichten, sie müssen nur kalorienärmer zubereitet werden.

Diät für Kinder: Motivation zum Abnehmen

  • Wichtig ist auch, das Kind immer wieder zu ermutigen und zu bestärken, etwas gegen seine überschüssigen Pfunde zu tun. Selbst kleinere Zwischenerfolge sollten belohnt werden, allerdings nicht mit Süßigkeiten oder anderen kalorienreichen Aufmerksamkeiten.
  • Vor allem bei einem Misserfolg brauchen Kinder Ermutigung und Aufmunterung. Von Bedeutung ist außerdem eine regelmäßige Gewichtskontrolle, um die Erfolge der Diät für Kinder sichtbar zu machen oder eventuell weitere Umstellungen zu tätigen.
  • Da Kinder die Zukunft sind, ist es wichtig, in ihren jungen Jahren auf die richtige Entwicklung, besonders auf das Entstehen von Adipositas, zu achten. Mit den richtigen Vorbeugungsmaßnahmen und einer aufmerksamen Beobachtung des Essverhaltens der Kinder kann dem Nachwuchs einiges an Ärger in der Zukunft erspart werden. Daher ist es wichtig, den Kindern früh eine ausgewogene Ernährung nahezulegen.