Designer Newcomer

Diese Designer sind zwar noch recht frisch im Geschäft, aber ihre Kreationen stehen den Altmeistern in nichts nach.


Wer setzt die Trends von morgen und in welchen Kreationen werden wir in 20 Jahren die Straßen bevölkern? Ob Gucci, Prada, Valentino und Chanel dann immer noch die Richtungen angeben werden und die Laufstege entlang rauschen, sei dahingestellt. Aber wenn nicht, dann sollten wir unbesorgt sein, denn was wir an Newcomern jetzt schon hier und da bestaunen können, ist nicht von schlechten Eltern!

Modejugend im Fieber
Sie kommen frisch von den Modeschulen und sind voller Ideen für neue Schnitte, Muster und Farben, sie sind ehrgeizig und wollen ganz nach oben, sie drängen darauf, dass bald ihr Name in Modeboutiquen ehrfürchtig genannt wird. Die Newcomer in Sachen Modedesign sind alles andere als schüchterne Küken, die gerade eben aus dem Nest gefallen sind. Sie sind starke Charaktere mit schon jetzt Aufsehen erregenden Kleidern und müssen sich nicht verstecken. Auf der letzten Fashion-Show in Berlin konnten wir schon einige von ihnen bewundern. So zum Beispiel die ungarische Jungdesignerin Penkov aus Berlin, die mit ihren stilsicheren und sehr tragbaren Kreationen der Menge ein paar bewundernde Seufzer entlockte.

Audigier & Co.
Aber nicht nur die ganz frischen Vögelchen gehören zu den Newcomern. Auch solche, deren Namen uns schon länger ein Begriff sind und die sich langsam aber sicher gen Modehimmel empordesignen. Hier wäre zum Beispiel als besonders hoch gehandelter Newcomer der Designer Michael Michalsky zu nennen, dem in unserem Modedesigner-Special ganze zwei Artikel gewidmet sind. Oder auch dem mehr als bekannten französischen Designer Christian Audigier, der sich quasi über Nacht mit seiner Ed Hardy-Linie an die Spitze katapultierte und eine ganze Generation in den Tattoo-Vintage-Rausch verfallen ließ.

Prominente Designer
Und seit längst auch prominente Sängerinnen, prominente Ehefrauen und Hotelerbinnen die Modebranche für sich entdeckt haben, gilt es auch hier, einen kritischen Blick auf deren Kreationen und Geschichten zu werfen. Was macht Victoria Beckham eigentlich, wenn sie nicht gerade heiße Fotoshootings mit ihrem Mann hat, oder kann Paris Hilton wirklich Schuhe designen? Ja, auch Prominente, die ohne Ausbildung an berühmten Universitäten oder andere Qualifikationen designen, dürfen sich Designer nennen. Ob man ihre Kreationen aber auf angesagten Fashion Shows sieht, bleibt dahingestellt...

Über all diese spannenden Menschen können Sie in unserem Special lesen und erfahren, was hinter Namen wie Audigier, Ford, Penkov, Kavier Gauche, Nicky Hilton und allen anderen steht.