Bruch kürzen - Mathe für die Mittelstufe

Um einen Bruch kürzen zu können, muss man Zähler und Nenner durch die selbe Zahl teilen.


Wenn man einen Bruch kürzen will, muss man sowohl Zähler als auch Nenner durch einen Kürzfaktor teilen. Durch das Kürzen werden Brüche vereinfacht. Der Zähler und der Nenner des Bruchs werden dabei mit dem selben Kürzfaktor dividiert, wobei der Kürzfaktor nicht 0 sein darf. Der Wert des Bruchs verändert sich dabei nicht. Der Bruch besteht aus einem Zähler über dem Bruchstrich und einem Nenner unter dem Bruchstrich. Die Formel dafür lautet:

a:c / b:c = a/b

Beispiele
Als Beispiel: Der Bruch lautet 6/8. Als Kürzfaktor kann man hier 2 nehmen, da beide Zahlen durch 2 teilbar sind. Das Ergebnis lautet somit 3/4. Als Kürzfaktor sucht man immer den kleinsten gemeinsamen Nenner. Als Beispiel: 3/12 + 8/16 wird im Ergebnis 3/4. Das Gegenteil vom Bruch kürzen ist übrigens das Erweitern von Brüchen.