Belchen - Urlaub im Schwarzwald

Der Belchen ist mit 1414 Metern über Normalnull die vierthöchste Erhebung im Schwarzwald und bietet den Besuchern ein atemberaubendes Panorama


Neben dem Feldberg, dem Seebuck und dem Herzogenhorn ist der Belchen mit 1.414 Metern über Normalnull die vierthöchste Erhebung im schönen Schwarzwald. Die Kuppe, auf der sich die Gebietsgrenzen der Gemeinden Schönenberg, Kleines Wiesental und Münsterland treffen, ist frei von Bäumen und passt sich so perfekt in das nahezu symmetrische Profil des Belchens ein.

Der Belchen im Schwarzwald gehört zum Belchendreieck
Neben dem Belchen im Schwarzwald tragen auch weitere Berge der benachbarten Mittelgebirge diesen Namen, der aus dem Keltischen kommt und so viel wie „Der Strahlende“ bedeutet, was auf die baumfreie Kuppe zurückzuführen ist. Im Westen findet man in den Vogesen den Elsässerbelchen und im Süden den Schweizerbelchen. Vor allem bei Schneebedeckung sind diese beiden Gebirge sehr auffällig und können gut vom Schwarzwälderbelchen gesehen werden. Doch auch große Teile des Schwarzwaldes kann man von der Kuppe des Berges einsehen. So kann man bei guter Sicht bis zur Honigrinde schauen. Doch auch die Vogesen und der Jura können gesehen werden. Bei sehr guter Sicht ist es sogar möglich, die Alpen von der Zugspitze bis zum Mont Blanc zu erblicken. Des Weiteren erlaubt der Höhenzug einen weitreichenden Blick in die Oberrheinische Tiefebene bis hin in das französische Elsass.

Auf den Belchen führt eine Seilbahn
Wer Urlaub im Schwarzwald macht, sollte sich das beeindruckende Panorama von der Kuppe des Höhenzuges nicht entgehen lassen. Wem ein Aufstieg zu Fuß zu mühsam ist, hat die Möglichkeit mit einer Seilbahn hinauf auf den Berg zu fahren. Diese fährt von der Talstation Aitern-Multen bis zur Bergstation in 1.356 Metern Höhe. Jede Kabine dieser Seilbahn kann bis zu acht Personen auf den Belchen hinaufbringen. Auf einer Strecke von 1.150 Metern werden bei dieser Fahrt 262 Höhenmeter überwunden. Da diese Seilbahn über behindertengerechte Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten verfügt, ist es so auch Behinderten möglich, den wunderbaren Ausblick vom Höhenzug zu genießen. Auch für Sportbegeisterte bietet die Umgebung rund um den Höhenzug viele Reize. So gibt es beispielsweise elf Skilifte, die die Skifahrer im Winter zu den Skihängen bringen. Auch Wanderer und Spaziergänge finden hier das ganze Jahr lang ausreichend Möglichkeiten, ihrem Hobby nachzugehen. Also alles in allem ein Urlaub, der sich rund ums Jahr lohnt.